Schlemmermeile 2011

Die "Schlemmermeile" im Dorf am Himmel zog auch in ihrer 18. Ausgabe wieder zahlreiche Besucher nach Höchenschwand, die sich mit kulinarischen Genüssen verführen lassen konnten.

Die Gastronomen hatten eine Fülle an Spezialitäten angeboten, sei es deftig oder fein, für jeden Geschmack war etwas dabei, indisch scharfes Hühnchen, deftiges Spanferkel vom Grill oder bürgerliches Schweinefilet mit Spätzle und auch für die Freunde von Kaffee und Kuchen war die Auswahl riesig.

 

Seit 1993 gehört die Schlemmermeile ins Jahresprogramm von Höchenschwand, für die Feriengäste eine willkommene Abwechslung und ein attraktiver Anziehungspunkt für Besucher aus der Region und der Schweiz. Vom Kurhaus bis zum Hotel Alpenblick zog sich die Schlemmermeile und lud ebenso zum Bummeln ein. Unterhaltung gehört natürlich dazu, damit das Essen noch besser schmeckt. Alpenländisches boten Alphornbläser an verschiedenen Stationen der Meile. Stimmung pur gab's mit dem Duo "Milady" und den "Allgäuer Stimmungsmachern" und ein Zelt weiter mit der Band " Music Point".

Für Freunde der Blasmusik spielten die Blaskapelle Eigenamt aus der Schweiz und die heimische Trachtenkapelle Höchenschwand. Zu einem wahren Kinderparadies wurde der Kurpark umfunktioniert, Spiele aller Art wurden angeboten, dem Bewegungsdrang der jüngsten Festbesucher wurde Genüge getan und mancher Vater oder manche Mutter wurden ins Spiel einbezogen. Kinderschminken hat eine besondere Anziehungskraft und wer sein Gesicht bunt bemalt bekommen wollte, musste sich in Geduld üben.

Ein Anziehungspunkt sind immer wieder die Oldtimer-Traktoren. Der Zapfwellenverein vom Höchenschwander Berg besuchte mit seinen historischen Traktoren nach einer Ausfahrt die Schlemmermeile.

Und wie es sich für ein Dorf am Himmel gehört: Der Wettergott hatte für die Schlemmermeile bestes Wetter ausgesucht.

 

aus dem Südkurier vom 15.08.2011

Text: Werner Steinhart

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok