Feuerwerk der Sinne

aus dem Südkurier vom 06.08.2010
 
Zum 17. Mal lädt der heilklimatische Kur- und Ferienort Höchenschwand im Naturpark Südschwarzwald am zweiten Wochenende im August zur „Schlemmermeile“ mit
Höhenfeuerwerk in das „Dorf am Himmel“ ein.
Am Samstag, 7. August, von 11 Uhr bis Mitternacht, und am Sonntag, 8. August, von 11 bis 21 Uhr werden die örtliche Gastronomie und der Einzelhandel wieder alles daran setzten, um die Besucher der „Schlemmermeile“, die sich auf der St.-Georg-Straße von der „Hubertusstube“ bis zum „Hotel Alpenblick“ erstreckt, mit kulinarischen Leckerbissen und Spezialitäten zu verwöhnen.
Das Angebot der Spezialitäten reicht von raffinierten Vorspeisen und delikaten Hauptgerichten über köstliche Desserts und eine große Kuchenauswahl bis hin zu allerlei Getränken und coolen Drinks. Frank Porten, Organisator des beliebten und mittlerweile weit über die Grenzen der Region hinaus bekannten Straßenfestes: „Wir haben auf der ganzen Meile jede Menge toller Gerichte, die wir natürlich auch in kleinen Portionen abgeben. So kann man sich von Stand zu Stand durchessen, ohne gleich kapitulieren zu müssen.“ Traditionell eröffnet Bürgermeister Stefan Dorfmeister am Samstag um 11 Uhr, das zweitägige Fest mit dem Fassanstich vor dem Cafe „Dorfschmiede“.
Zum Fest gehören an beiden Tagen eine Traktor-Oldtimer-Schau, Pferdekutschfahrten und Kinderveranstaltungen.
Neben den kulinarischen Genüssen bietet die „Schlemmermeile“ wieder ein buntes Rahmenprogramm.
Garanten für ein volles Zelt am Eingang zur „Schlemmermeile“ sind seit Jahren die „Allgäuer Stimmungsmacher“, die ihrem Namen alle Ehre machen. Wer es gerne etwas gediegener haben will, der kann sich von „Röbis Liveband“ vor dem „Alpenblick“ mit Jazz und Swing verwöhnen lassen. Darüber hinaus werden das „Duo Sunshine“ und die Alphornbläser „Aarberg-Trio“ die Gäste auf der Schlemmermeile musikalisch unterhalten.
Highlight und zugleich imposanter Abschluss des ersten Tages auf der „Schlemmermeile“ wird am Samstagabend um 23 Uhr das spektakuläre Sommernacht-Höhenfeuerwerk in der Brunnenmatte sein, das jedes Jahr viele Zuschauer in den nächtlichen Schwarzwald lockt. Frank Porten auf einem der letzten Feste: „Es macht schon ein bisschen stolz, dass zu unserem Feuerwerk mehr Zuschauer kommen, als zu dem der Waldshuter „Chilbi“.“ Am Sonntag lädt der Einzelhandel von 12 Uhr bis 17 Uhr zusätzlich zu einem Tag der offenen Tür ein. Ein interessantes Gewinnspiel lockt mit tollen Preisen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok