Heinen informierte auch über den neuen Flyer Höchenschwand, der mit 10 000 Stück neu aufgelegt wurde. Außerdem erwähnte er die Schlemmermeile und den Strohskulpturenwettbewerb. Er bedankte sich bei der Gemeinde, der Touristinfo, dem Bauernmarkt und den Vereinen für die große Unterstützung bei diesen beiden herausragenden Großveranstaltungen.Die stellvertretende Vorsitzende Manuela Wilde und Thorsten Kappeler, Geschäftsführer des Genossenschafts-Bauernmarktes Frohnschwand, ließen nochmals den Strohskulpturenwettbewerb mit einhellig positivem Fazit Revue passieren. Nach Erstattung des Kassenberichts durch Martin Benz, dem von den Kassenprüfern eine einwandfreie Kassenführung bestätigt wurde, übernahm Bürgermeister Dorfmeister die Entlastung des Vorstandes. Er bedankte sich für die gute Arbeit des Kurvereins als Bindeglied zwischen Kurgewerbe und Gemeinde.

Der Leiter der Touristinfo, Sebastian Stiegeler, informierte die Mitglieder des Kurvereins über das Tourismusjahr 2015. Er zeigte sich erfreut über eine Zunahme der Übernachtungszahlen um 3,28 Prozent auf insgesamt 206 026. Dabei sei mit rund 60 Prozent der größte Anteil der Gästeankünfte bei den Hotels zu verzeichnen gewesen. Stiegeler berichtete unter anderem über die Weiterführung der Sommersingwoche und die Mitwirkung im Konzept Ferienwelt Südschwarzwald.Anschließend informierte der Vorsitzende des Vereins Freifunk Dreiländereck, Rüdiger Lorenz aus Rheinfelden, in einem interessanten Vortrag über die insbesondere für das Gastgewerbe wertvollen Möglichkeiten eines offenen, freien und lokalen W-Lan-Netzwerkes in Höchenschwand.

 

aus dem Südkurier vom 15.04.2016

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.